Startfertig machen

  • Erde, Blätter und Zweige und ggf. Wasser von der Schwimmbadabdeckungentfernen. Anschließend die Abdeckung mit Wasser und einer weichen Bürste reinigen. Dann die Abdeckung trocknen lassen und an einer trockenen Stelle lagern.
  • Skimmer reinigen. Groben Schmutz in und um den Pool entfernen.
  • Schwimmbad mit sauberem Wasser befüllen.
  • Schwimmbadtechnik (Filter, Pumpe etc.) überprüfen.
  • Wenn die Wände des Schwimmbades schmutzig sind, können sie mit Melpool RRF gereinigt werden.
  • Filtersystem einschalten und die Seiten des Schwimmbades reinigen, dann den Beckenboden absaugen. Anschließend den Filter durch eine Rückspülung reinigen.
  • Wasser analysieren und wenn notwendig, das Wasser-Gleichgewicht korrigieren.
  • Eine Stoß-Desinfektion durchführen (z. B. mit melpool 70/G), dann die Pumpe mindestens 24 Stunden lang laufen lassen.
  • Melpool QAC super zur Verhinderung von Algen-Wachstum hinzugeben.

Ermittlung des Volumens
Die Basis für jede richtige Wasserbehandlung ist das Wasservolumen des jeweiligen Schwimmbades. Die Praxis hat gezeigt, dass bei der Ermittlung des Wasservolumens regelmäßig Fehler gemacht werden und deswegen oftmals Probleme bei der Wasseraufbereitung entstehen.

Basis für die folgenden Berechnungen:1 Kubikmeter entspricht 1000 Liter. Die Dosierungen der Produkte werden in Milligramm pro Liter (mg/l) ausgedrückt (= 1/1000 Gramm pro Liter) (= ppm).

Zur folgenden Berechnung des Wasservolumens des Schwimmbades müssen die Abmessungen des jeweiligen Schwimmbades in Meter (zum Beispiel acht Meter und achtzig Zentimeter als 8.8) eingegeben werden. Wenn das Schwimmbad verschiedene Tiefen hat, soll die durchschnittliche Tiefe eingegeben werden. 

Das Prüfen von Schwimmbadwasser 
Nach der Berechnung des Wasservolumens werden die aktuellen Wasser-Messwerte des Pools festgestellt. Gute Testkits hierzu liefert der melpool-Schwimmbad-Fachhändler.


Die Dosierung der Produkte 

  • Die Desinfektionsprodukte sollen vorzugsweise abends dosiert werden. So besteht keine Gefahr, dass ein Teil des Produktes von der UV-Strahlung der Sonne vorzeitig abgebaut wird.
  • Die Melpool-Produkte müssen mit Sorgfalt behandelt werden, bitte folgen Sie die Anweisungen auf den Etiketten.
  • Die richtigen Mengen dosieren! Bei zu hoher Dosierung wird oft ein schlechteres Ergebnis erzielt.

 

Durchmesser: m Ihr Pool hat eine Kapazität von:


Tiefe: m
 
Breite: m Ihr Pool hat eine Kapazität von:


Länge: m
Tiefe: m
Größte Breite: m Ihr Pool hat eine Kapazität von:


Kurzesten Breite: m
Durchschnittliche Tiefe: m

Berechnen Sie das Volumen Ihres Pools

Um den Inhalt Ihres Pools zu berechnen müssen Sie zuerst die Art des Pools feststellen. Treffen Sie Ihre Wahl unten

Geben Sie das Wasservolumen Ihres Beckens ein. Falls dies nicht bekannt ist, können Sie alternativ hierzu das obige Modul zur Berechnung des Wasservolumens benutzen.

Wieviel Dosieren 

Auf den Etiketten der Melpool-Produkte gibt es genaue Dosierhinweise. Die erwähnten Mengen gelten für Durchschnittsbedingungen. Der Verbrauch der Produkte ändert sich. Die eigentliche Verwendung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn z. B. das Schwimmbad ein Volumen von 40 m³ (= 40.000 Liter) Wasser hat und 2 mg pro Liter verabreicht werden sollen, dann wird die Dosiermenge wie folgt berechnet: 40.000 x 2 Milligramm = 80.000 Milligramm oder 80 Gramm.Statt Milligramm pro Liter können Sie auch mit Gramm pro m³ Meter rechnen. Beide Faktoren werden dann um 1000 vervielfacht, und die Dosierung wird in diesem Fall 2 Gramm pro m³ sein. In diesem Fall wird die 2 Gramm pro m³ mit 40 multipliziert, dies ergibt die Gesamt-Dosiermenge von 80 Gramm.