Sicherheit & Lösungen für Probleme

Sicherheit 
Immer die Sicherheits-Hinweise auf den Etiketten beachten!

Im Folgenden einige weitere generelle Sicherheits-Hinweise:
  • Chemikalien immer ins Wasser geben, nie umgekehrt!
  • Chemikalien stets an einer trockenen und kühlen Stelle lagern, jedoch nie in der Nähe von feuergefährlichem Material!
  • Nie Chemikalien miteinander mischen!
  • Nie leere Verpackungen von Desinfektionsprodukten benutzen, um darin andere Chemikalien zu lagern!
  • Melpool 70/G oder 70/20 nur mittels geeigneter Dosierungsausrüstung verwenden (z. B. Skimmer, spezielle Dosiergeräte)!
  • Chemikalien und Testkits außerhalb der Reichweite von Kindern lagern!
  • Bei Feuer in Verbindung mit Chemikalien nur mit viel Wasser löschen, keinen Pulverfeuerlöscher benutzen!
  • Nach jeder Verwendung der Produkte die Behälter wieder gut verschließen!
  • Bei Verschütten der Produkte auf Kleidung diese sofort ausziehen und gründlich in viel Wasser spülen.

Probleme
 

Augen- / Hautreizungen

Ursache
- pH-Wert falsch
- Gegenwart von Chloraminen

Lösung
- pH-Wert überprüfen und ggf. korrigieren.

Freies Chlor baut sich zu schnell ab

Ursache
- Hoher Schmutzeintrag ins Bad
- Stürmisches Wetter/ Regen/ hohe Temperaturen
- Stabilisator-Gehalt zu niedrig

Lösung
- Stoß-Chlorung

pH-Wert schwierig einzustellen

Ursache
- Gesamt-Alkalinität (TA) zu hoch

Lösung
- TA überprüfen und ggf. mit Melpool PH- absenken.

Nicht-stabiler pH-Wert

Ursache
- Zu niedrige Gesamt-Alkalinität (TA)

Lösung
- TA überprüfen und ggf. mit Melpool TA+ anheben

Kalkablagerungen

Ursache
- Hoher pH-Wert und / oder Gesamt-Alkalinität (TA)
- Hohe Calciumhärte (CH)

Lösung
- pH-Wert und TA überprüfen; ggf. mit Melpool PH- korrigieren.

Korrosion der Metallteile

Ursache
- Niedriger pH-Wert

Lösung
- pH-Wert und Gesamt-Alkalinität (TA) überprüfen; ggf. mit Melpool PH+ und Melpool TA+ korrigieren.

Trübes / milchiges Wasser

Ursache
- Schlechter Wasserkreislauf/ Filtrierung
- Große Mengen gelöste Feststoffe oder Calciumhärte (CH)
- Hoher pH-Wert und Gesamt-Alkalinität (TA)
- Zu viel organische Verschmutzungen

Lösung
- Pumpe und Filter überprüfen, ggf. durch Rückspülung reinigen. Mit Melpool PAC die Filterergebnisse verbessern.

Trübes, grünes Wasser

Ursache
- Präsenz von Algen

Lösung
- Stoßchlorung durchführen.
- Stoßchlorung ggf. alle 24 Stunden wiederholen, bis die grüne Farbe nicht mehr sichtbar ist.
- Tote Algen mit Melpool PAC ausflocken und dann mit einem Schwimmbadstaubsauger und durch Filterrückspülung entfernen.
- Anschließend präventiv Melpool QAC, zur Algenverhütung einsetzen.

Klares, aber farbiges Wasser (schwarz, braun, grün/blau oder rötlich)

Ursache
- Oxydierte Metallverunreinigung von Kupfer, Eisen oder Mangan

Lösung
- Stoß-Chlorung durchführen
- Flockung mit Melpool PAC durchführen
- Melpool CAL hinzudosieren
- pH-Wert, falls notwendig, korrigieren

Flecke (schwarz, braun, blau)

Ursache
- Metallverunreinigung von Kupfer, Eisen oder Mangan im Wasser

Lösung
- Diese Flecke sind normalerweise sehr schwierig zu entfernen. Es ist einfacher, sie vorab durch Zugabe von Melpool CAL zu verhindern, als sie im nachhinein zu entfernen. Wenn die Flecken bereits entstanden sind, muss zur Entfernung das Schwimmbad teilweise oder vollkommen entleert und die Flecken mit Säure behandelt werden. Der Schwimmbadfachhändler gibt hierzu gerne Empfehlungen zur Auswahl der Säure, die sich am besten mit dem Oberflächenmaterial des jeweiligen Pools verträgt.

Flaumige, schwarze Flecke an den Seiten und am Boden des Beckens

Ursache
- Prasenz von schwarzen Algen

Lösung
- Schwarze Algen sind sehr widerstandsfähig.
- Super-Stoßchlorung durchführen.
- alle 24 Stunden die Superstoßchlorung wiederholen, bis die Flecke verschwunden sind. Während dieser Behandlung ist es wichtig, die betroffenen Stellen regelmäßig abzubürsten.
- Wenn die schwarzen Algen nach einer Behandlung von 3 bis 4 Tagen immer noch sichtbar sind: den Wasserspiegel bis unterhalb der betroffenen Stellen ablassen, mit einer Bürste und einer 15%igen Chlorlösung die Stellen bearbeiten (Achtung! Hierbei unbedingt Augen-/Hautschutz tragen! Chlor kann ggf. den Belag des Schwimmbades bleichen!).
- Danach Melpool QAC super als vorbeugendes Mittel einsetzen.

Schaum

Ursache
- Algizid-Gehalt im Wasser zu hoch
- Verwendung des falschen Algizids: Bei Whirlpools und Gegenstromanlagen empfehlen wir die Verwendung von Melpool JET.

Lösung
- Mehrere Wochen lang kein Melpool QAC super mehr benutzen.
- Anschliessend geringere Mengen als bisher dosieren.
Tips
  • Berühren Sie keine DPD-Tabletten mit Ihren Händen, dies beeinflusst ggf. die Untersuchungsergebnisse.
  • Benutzen Sie keine Testkits mit ortho-toluidin (sie haben nur eine kurze Haltbarkeitsdauer). Weiterhin misst ortho-toluidin den Gesamt-Chlor-Gehalt und nicht den wichtigen „Freien Chlorgehalt“.
  • Vor jeder Verwendung soll das Testkit gründlich gespült werden. Ansonsten werden ggf. die Untersuchungsergebnisse negativ beeinflusst.
  • Bei einer irrtümlich stark überhöhten Dosierung von Chlor kann dieses (über 5 ppm) ggf. nicht mehr gemessen werden, da dann das Chlor die Reagenzienfarbe sofort bleicht. Um in solchen Fällen den Chlor-Gehalt doch noch prüfen zu können, kann das Wasser z. B. 1 : 1 mit Leitungswasser verdünnt werden. Das Versuchsergebnis muss in diesem Falle mit 2 multipliziert werden.
  • Die Wasserprobe soll immer im tiefsten Teil des Schwimmbades, aus ca. 30 cm Tiefe in der Nähe des Skimmers genommen werden.
  • Testkits und Tabletten bei Zimmertemperatur außerhalb der Reichweite von Kindern lagern.Wenn die Tabletten schwarze Stellen zeigen, können sie nicht mehr benutzt werden, weil sie zu alt sind / Luft an sie gelangt ist.